Berufsunfähigkeitsversicherung Testergebnisse von Stiftung Warentest 2017

Bild: © contrastwerkstatt – fotolia.com

Stiftung Warentest hat in der Zeitschrift Finanztest 7/2017 einen Berufsunfähigkeitsversicherung Test veröffentlicht. Getestet wurden 74 Unterschiedliche BU Tarife. Insgesamt erhielten 31 Berufsunfähigkeitsversicherungen die Bestnote „sehr gut“. Besonderen Wert legte Stiftung Warentest auf die Möglichkeit der späteren Tarifanpassung.

Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung hat, ist finanziell abgesichert, wenn er infolge eines Unfalls oder einer Krankheit nicht mehr in der Lage sein, seinen Beruf auszuüben. Stiftung Warentest hat 74 aktuelle Berufsunfähigkeitsversicherungs Tarife getestet. Die Verbraucherorganisation hat alle in Deutschland aktiven Versicherer gebeten, ihnen sämtliche Bedingungen für ihre Berufsunfähigkeitsversicherungen zu übersenden.

Zusätzlich sollten die Anbieter für drei Modellkunden konkrete Angebote mit dem jeweils günstigsten Tarif erstellen. Getestet wurden nur die Tarife, welche von den Versicherungen herausgegeben wurden. Aus diesem Grund fehlen im Test einige Tarife und Anbieter. Geachtet wurde vor allem auf die Versicherungsbedingungen mit Schwerpunkt auf die Möglichkeit, den Versicherungsschutz nachträglich anpassen zu können. Auch der Verzicht auf die abstrakte Verweisung war sehr wichtig. Wenn diese nicht ohne Altersbeschränkung angeboten wurde, konnten die Tarife bestenfalls mit „befriedigend“ bewertet werden.

31 BU Tarife mit der Bestnote sehr gut

Ganze 31 BU Tarife wurden von der Stiftung Warentest mit der Bestwertung „sehr gut“ ausgezeichnet. Testsieger ist der Tarif „SBU E-BU“ der Europa. Als einziger Tarif erhielt er die Note sehr gut mit der Wertung 0,9. Stiftung Warentest hat die Tarife nach ihrer Punktzahl sortiert. Bei gleicher Punktzahl bzw. Note wurde alphabetisch sortiert. Das sind die 20 besten Berufsunfallversicherungen, die im Test von Stiftung Warentest die Bestwertung erhielten:

  • Europa – SBU E-BU (0,9)
  • Hannoversche – SBU 17 B1 (1,0)
  • Alte Leipziger – SBU BV10 BV11 (1,1)
  • Provinzial Nordwest – BUZ Top (1,2)
  • R + V a. G. – BUZ B/BR D119 (1,2)
  • R + V AG – SBU BV04 (1,2)
  • Condor – SBU C 80 (1,3)
  • Barmenia – SBU Solo BU (1,4)
  • Dialog – SBUABsBu-D professional (1,4)
  • Familienfürsorge – SBU Premium (1,4)
  • Generali SBU 17 (1,4)
  • Huk24 – SBU 24 Premium (1,4)
  • Huk-Coburg – SBU Premium (1,4)
  • Provinzial Rheinland – SBU TopSBV (1,4)
  • Swiss Life – SBU Plus (1,4)
  • Swiss Life / Klinikrente – SBU plus (1,4)
  • Swiss Life / Metallrente – SBU plus (1,4)
  • Volkswohl Bund – SBU (1,4)
  • WWK – SBU Komfort BS08 (1,4)
  • AachenMünchener – SBU (1,5)

Rat: Unbedingt mehrere Angebote prüfen

Wer die beste Berufsunfähigkeitsversicherung für sich abschließen möchte, sollte unbedingt Angebote von mehreren Anbietern einholen. Die Versicherungsbedingungen und Beiträge variieren abhängig vom Alter und ausgeübten Beruf teils sehr stark. Stiftung Warentest weist außerdem bewusst darauf hin, dass die Versicherungen in den meisten Fällen die Versicherungsbedingungen ihrer Top-Tarife bereitgestellt haben, sodass die Testergebnisse keine Rückschlüsse auf die weiteren BU Tarife der jeweiligen Anbieter zulassen.

Trotzdem zeigt der Test, dass es auf dem Markt sehr viele sehr gute Berufsunfähigkeitsversicherungen gibt. Von den getesteten 74 Tarifen haben sich mit 31 fast die Hälfte als sehr gut erwiesen. Die schlechteste Note im Test war „ausreichend“ und wurde nur ein einziges Mal vergeben. Die Note „befriedigend“ wurde an nur sieben Tarife vergeben.

Den vollständen kostenpflichten Artikel finden Sie auch direkt bei Stiftung Warentest.


Bild: © contrastwerkstatt – fotolia.com