Nürnberger Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Nürnberger ist mit ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung eine der führenden Anbieter auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen überzeugt in einigen Vergleichen nicht nur mit einer guten Produktqualität, sondern auch mit einer stabilen Finanzstärke. Dem Vergleich der Stiftung Warentest wollte sich der fränkische Versicherer allerdings nicht stellen.

Um den verschiedenen Profile der Kunden gerecht zu werden, bietet die Nürnberger ihre Berufsunfähigkeitsversicherung in verschiedenen Varianten an. Für den Laien ist es auf den ersten Blick jedoch nicht ganz einfach, sich zwischen den verschiedenen Tarifen und weiteren Optionen zurechtzufinden. Dabei ist die große Vielfalt an Möglichkeiten grundsätzlich positiv, weil sich Kunden auf diese Art und Weise ein passendes Paket zusammenstellen können.

Nürnberger bietet SBU und BUZ an

Verbraucher können ihre Arbeitskraft bei der Nürnberger entweder als selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU) oder in Kombination mit anderen (fondsgebundenen) Vorsorgeprodukten abschließen. Bei einer Kombi-Police (BUZ) ist der Berufsunfähigkeits-Schutz beispielsweise einer Renten- oder Risikolebensversicherung untergeordnet. Wird der Kunde berufsunfähig, wird diese Hauptversicherung beitragsfrei gestellt, ohne dass das Sparziel allerdings in Gefahr gerät. Die selbstständige BU ist allerdings in der Regel flexibler und lässt höhere monatliche Renten zu.

Lesetipp: Berufsunfähigkeitsversicherung mit Lebensversicherung

Kunden sind also zunächst einmal vor die Wahl gestellt, ob sie neben der Risikoabsicherung einen weiteren Schutz, zum Beispiel zur sozialen Sicherung der Familie, benötigen. Nach dieser Entscheidung können Kunden der Nürnberger außerdem bestimmen, wie leistungsstark die Berufsunfähigkeitsversicherung ausfallen soll. Sowohl bei der SBU als auch BUZ gibt es die Möglichkeit, das Standard- oder Comfort-Angebot zu beanspruchen. Bei der selbstständigen Police bietet die Nürnberger ihren Kunden außerdem eine Premium-Option.

Details der Nürnberger Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Standard: Diese Absicherung stellt sicher, dass Versicherte eine Rente erhalten, „wenn Sie mindestens 6 Monate lang Ihrem vor Eintritt der Berufsunfähigkeit ausgeübten Beruf nicht mehr nachgehen können und auch keiner andere Tätigkeit, die Ihrer Ausbildung, Ihren Fähigkeiten und Ihrer Lebensstellung entspricht“. Dies ist eine branchenübliche Regelung. Allerdings verzichtet die Nürnberger anders als viele Mitbewerber im Standard-Tarif nicht auf die abstrakte Verweisbarkeit. Somit können Kunden auch auf einen anderen Beruf verwiesen werden, auch wenn sie diesen nicht konkret ausüben können.
  • Comfort: Deshalb ist es sicherer, das Comfort-Angebot zu wählen. Hier verzichtet die Nürnberger auf die abstrakte Verweisung. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit zu einer Nachversicherungsgarantie bei bestimmten Ereignissen. Der Vertrag kann somit etwa nach einer Hochzeit, der Geburt oder Adoption eines Kindes oder einer beruflichen Verbesserung ohne erneute Gesundheitsprüfung angepasst werden. Auch diese Option ist in der Branche sehr verbreitet. Außerdem erhalten Kunden nach einer erfolgreichen Umschulung eine einmalige finanzielle Unterstützung.
  • Premium: Das nur bei der SBU verfügbare Premium-Paket bietet weitere Extras, wie beispielsweise eine Nachversicherungsgarantie, die nicht an bestimmte Ereignisse gekoppelt ist. Außerdem sind auch Leistungen bei Arbeitsunfähigkeit und Pflegebedürftigkeit enthalten.

Wovon hängen die BU Beiträge der Nürnberger ab?

Die Beiträge der Kunden sind bei der Nürnberger an den Finanzmarkt gebunden. Überschüsse wirken sich also in Form von konstant niedrigen Prämien aus. Die Rating-Agentur Franke & Bornberg attestiert der Nürnberger eine hohe Unternehmensstärke, so dass langfristig stabile Prämien sehr wahrscheinlich sind. Bleibt die positive Entwicklung aus, können jedoch auch höhere Kosten entstehen.

Neben den klassischen Tarifen bietet die Nürnberger bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung zwei weitere spezielle Produkte an. Erstens gibt es die Möglichkeit, sich als Berufseinsteiger günstig abzusichern. Dies ist als 25-jähriger Interessent nach Angaben der Nürnberger etwa für 22 Euro möglich, wenn eine Berufsunfähigkeitsrente von 1.000 Euro angespielt wird. So können sich Studenten, Auszubildende und Berufsanfänger langfristig niedrige Prämien sichern. Im günstigsten Fall wird die Berufsunfähigkeitsversicherung später nur rund doppelt so teuer, so dass der Monatsbeitrag bei weniger als 50 Euro bleibt. Zudem sind ab dem 11. Jahr dynamische Erhöhungen möglich, damit die Rente an die Lebensumstände angepasst wird.

Für Berufsanfänger ist das Angebot interessant, weil sie in den ersten fünf Jahren ihrer Karriere keinen Anspruch auf eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente haben.Mit der Investment-BU hat die Nürnberger außerdem ein neues Versicherungsprodukt geschaffen, das sich an risikofreudige Anleger richtet. Bei dieser IBU werden die Überschüsse in Investmenfonds angelegt, so dass Kunden durch die Spekulation das Risiko eines Verlusts eingehen. Auf der anderen Seite wird der Monatsbeitrag nicht allein für den Risikoschutz verwendet: Wer nicht berufsunfähig wird, erhält zum Eintritt in den Ruhestand eine garantierte Schlusszahlung.

Nürnberger Berufsunfähigkeitsversicherung im Test

Die Berufsunfähigkeitsversicherung wird regelmäßig in unterschiedlichen Berufsunfähigkeitsversicherung Tests auf Herz und Nieren geprüft. Auch die Rating-Agentur Franke & Bornberg bewertet in unterschiedlichen Bereichen laufend die Tarife der wichtigsten Versicherer. Nach aktuellem Stand (Januar 2016) zeichnet sich die Nürnberger in allen vier Testbereichen mit der Bestnote FFF (hervorragend) aus:

  • Als selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Als Berufsunfähigkeitsversicherung für Einsteiger
  • Als Rentenversicherung mit zusätzlicher BU
  • Als Risikolebensversicherung mit zusätzlicher BU

Nürberger BU bei DISQ mit „sehr gut“

Darüber hinaus stellt auch das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) der Nürnberger ein sehr gutes Zeugnis aus. Bei dem im Juni 2015 veröffentlichten Test überzeugten die Franken durch ein starkes Leistungs-Verhältnis. Mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“ und 83,2 von 100 Punkten erreicht das Unternehmen den dritten von 40 Plätzen.

Auch die Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte und Arbeitnehmer des öffentlichen Dienstes, die Nürnberger Beamtenversicherung, schnitt ähnlich gut ab. Sie kam mit einem Punkt weniger auf den vierten Platz. Insgesamt erreichten nur sechs der 40 Anbieter die Bestnote.

Keine Bewertung bei Stiftung Warentest

Stiftung Warentest konnte sich hingegen kein Urteil über die Berufsunfähigkeitsversicherung der Nürnberger machen. Für den Finanztest 8/2015 gab die Versicherung die erforderlichen Daten nicht frei und nahm ohne Angabe von Gründen nicht an dem Test teil. Im Finanztest untersuchten die Experten die Versicherungsbedingungen und prüften, wie viele Anträge auf einen Vertrag die Versicherer bewilligten. Da 40 von 70 Versicherern mit der Note sehr gut abschnitten, überließ die Nürnberger also der Konkurrenz das begehrte Siegel der Stiftung Warentest. Auch in einem Test von Focus-Money 38/2015, der die besten Policen für spezielle Berufsgruppen offenbart, war die Nürnberger nicht vertreten.

Testergebnisse der Nürnberger von Focus Money

Bei einem weiteren BU-Test, der in Focus-Money 24/2015 publiziert wurde, schnitt die Nürnberger ordentlich bis gut ab. In diesem Vergleich sollten die besten, leistungsstärksten Versicherer ermittelt werden. Die Höhe der Beiträge floss selbstverständlich mit ein, war aber weniger wichtig als in anderen Tests. Focus-Money stellte die besten selbstständigen Policen für Maschinenbau-Ingenieure, Vertriebsleiter und Bankangestellte vor. Anders als bei diesen drei Angestellten unterbreitete die Nürnberger einem selbstständigen Malermeister kein Angebot und wurde in diesem Modellfall nicht berücksichtigt. Bei den anderen drei Kunden reichte es nicht ganz für einen der ersten drei vorderen Plätze. Die Noten fielen immerhin stets besser als 1,5 aus, wobei auch die Konkurrenz zu überzeugen wusste. Die Nürnberger Beamtenversicherung platzierte sich in diesem Vergleich jeweils ein bis drei Plätze vor der Schwester-Versicherung.

Fakten zur Nürnberger

Die Nürnberger ist 1884 im Frankenland gegründet worden und hat sich zu einem der führenden deutschen Versicherer entwickelt. Im Geschäftsjahr 2014 bilanzierte das Unternehmen einen Umsatz von gut 5 Milliarden Euro. Mit etwa 37.000 Mitarbeitern zählt sie zu den größten deutschen Versicherungskonzernen.

Im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung nimmt die Nürnberger nach eigenen Angaben den dritten Platz ein. Als Vorsorgeprodukt ist die BU ein Teil der Nürnberger Lebensversicherung AG. Das fränkische Unternehmen ist auch in vielen anderen Sparten aktiv. Mit den AGs für Allgemeine Versicherungen (z.B. Haftpflicht, KFZ und Unfall) und für die Krankenversicherung deckt die Nürnberger weitere wichtige Versicherungen ab. Zudem agiert das Unternehmen als Partner für Vermögensaufbau und Finanzplanung.

Nürnberger Adresse

Nürnberger Versicherungsgruppe

Ostendstraße 100
90334 Nürnberg

Telefon: 0911 / 531 0
Telefax: 0911 / 531 3206

E-Mail: info@nuernberger.de
Webseite: www.nuernberger.de

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...